Der Elbebadetag und die Europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL)

Bis zum Jahr 2005 müssen alle Länder Europas gemäß der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) den Zustand ihrer Gewässer an die Europäische Union melden. Dabei werden alle Gewässer in Kategorien eingeteilt. Mit jeder Kategorie sind bestimmte Maßnahmen verbunden, um die Wasserqualität zu verbessern und den Naturschutz zu fördern (www.wrrl-info.de). Alle Maßnahmen zur Erhaltung eines guten Ökogischen Zustandes der Gewässer Europas mÃüssen bis zum Jahr 2015 abgeschlossen sein. Bei Nicht-Erreichen dieser Etappenziele können Strafen und Sanktionen verhängt werden. Die Europäische Union fordert, dass die Öffentlichkeit bei diesen Maßnahmen einbezogen wird.

Der Badetag 2005 an der Elbe ist ein hervorragender Anlass, um die EU-Wasserrahmenrichtlinie ins Bewusstsein der Menschen zu bringen und für geplante Maßnahmen zu werben. Auch wenn sich die Wasserqualität der Elbe in den letzten Jahren drastisch verbessert hat, bleibt noch viel zu tun. Mit dem Elbebadetag wollen wir die Bevölkerung über das bis heute Erzielte informieren und die Bedeutung weiterer Anstrengungen für einen sauberen Fluss näher bringen. Der Elbebadetag soll im Rahmen eines Festes und als Symbol der Versöhnung des Menschen mit dem Elbe-Strom geschehen.